Physical Software Solutions unterstützt Sie in den folgenden Bereichen:

Thermische und elektrische Analysen komplexer Systeme
Je nach gefordertem Detailgrad der Ergebnisdarstellung nutzen wir die Qualifizierte Modellreduktion QMR bzw. die Finite Elemente Methode FEM zur thermischen und elektrischen Analyse von Leitungen, Kontaktsystemen, Sicherungen, Batteriesystemen und weiteren elektrischen Verbindungsstrukturen und Verbrauchern.

FEM Multikabel
Radiale Temperaturverteilung einer Bündelleitung berechnet mit FEM
axiale Temperatur
Axiale Temperaturverteilung in einer HV-Leitung mit variierten Stromstärken und Umgebungstemperaturen berechnet mit QMR

Materialparameterbestimmung durch inverse thermische Analysen
Zu gegebenen Temperaturmessungen elektrischer Komponenten bestimmen wir potentiell unbekannte Parameter von verwendeten Isolations- und Leitermaterialien wie z.B. Wärmeleitfähigkeiten, Wärmekapazitäten und Emissionsgrade.

Bereitstellung von Referenzmessungen
Auf Wunsch lässt PSS Messungen bei akkreditierten Messhäusern zur Validierung von Berechnungsergebnissen durchführen.

Optimierung elektrischer Systeme
Anhand definierter, maximal zulässiger Temperaturen oder Spannungsfälle, kann PSS Analysen zur Gewichtsreduktion, Form-, Material- und Kostenoptimierung von bestehenden und zu entwicklenden elektrischen Systemen wie z.B. Fahrzeugbordnetzen erstellen.

Signalentfaltung und Filtern von unscharfen Messdaten
Zu vorhandenen überlagerten bzw. unscharfen Messdaten kann PSS gemessene sensitive Informationen wie z.B. die Auslösezeit von Sicherungen filtern bzw. wiederherstellen.

Bestimmung von Ausfallzeiten und FIT-Raten elektrischer Komponenten
PSS untersucht das Alterungsverhalten elektrischer Komponenten zu gegebenen thermischen, elektrischen und mechanischen Belastungen und gibt Prognosen zu entsprechenden Ausfallzeiten an. Diese Untersuchungen nutzt PSS zu einer Bewertung von Failure In Time (FIT) Raten dieser Komponenten.

Erstellung maßgeschneiderter Softwaretools
Sämtliche oben genannten Leistungen können über Softwaretools abgebildet werden, die PSS auf Kundenwunsch erstellt. Dieser Zugang bietet sich insbesondere bei häufig wiederkehrenden Problemstellungen an.

Auch bei hier nicht aufgeführten Themen zur physikalischen Modellierung und Berechnungssimulation wenden Sie sich gern an uns unter info@physsolutions.com.